News U19

U19 verliert Auswärtspartie in Holzkirchen 2:1

Am Sonntag, den 23.09.2018 spielte unsere U19 beim TuS Holzkirchen.

Von Beginn an rollte ein Holzkirchner Angriff nach dem anderen auf unser Tor zu. Einer überragenden Torhüterleistung und etwas Glück war es zu verdanken, dass wir nicht schon früh in Rückstand gerieten. Es dauerte bis zur 20. Minute ehe wir uns etwas befreien konnten und unsererseits Offensivaktionen hatten. In der 39. Minuten wurde uns, nach einem Foul im Strafraum,  berechtigterweise ein Elfmeter zugesprochen. Leider konnten wir die Möglichkeit zur Führung nicht nutzen, der Strafstoß ging links am Tor vorbei, und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir das Spiel ausgeglichener gestalten und hatten selbst immer wieder Kontermöglichkeiten und Aktionen nach vorne. In der 54. Minute dann die etwas überraschende, aber nicht unverdiente Führung für uns. Ein in den Strafraum geschlagener Freistoß konnte mit dem Kopf zum 0:1 verwandelt werden.

Im Anschluss wirkte die Heimelf  leicht verunsichert und etwas schockiert. Es dauerte einige Minuten bis die nächsten Angriffe in unsere Richtung gestartet wurden. Der Druck wurde wieder größer und unser Torhüter war ein ums andere Mal gefordert, hochkarätige Chancen der Holzkirchner in Weltklassemanier abzuwehren. Holzkirchen konnte von der Bank aus nochmal nachlegen und wirkte insgesamt frischer. Sicherlich auch, weil sie, in der für alle anderen Teams der Liga „Englischen Woche“ (Mittwochsspiel in Ebersberg), spielfrei waren und sich ausruhen konnten. Leider konnte unsere Elf der Angriffsflut nicht standhalten und somit die knappe Führung nicht ins Ziel bringen. So wurde sie nach Gegentreffern in der 84. und 90. Minute buchstäblich in letzter Sekunde doch noch besiegt.

Am Ende geht der Sieg für Holzkirchen in Ordnung, wenn auch aufgrund des Spielverlaufs unglücklich für unser Elf.

Die Einstellung und der Wille waren da. So heißt es jetzt wieder nach vorne zu blicken und sich auf die nächsten Aufgaben konzentriert vorzubereiten.

Das nächste Spiel findet am Samstag, den 29.09.2018 um 14:00 Uhr in Heldenstein statt, Gegner ist der VfL Kaufering. (K.D.)

U19 gewinnt ihr Auswärtsspiel in Ebersberg mit 2:1

Am Mittwoch, den 19.09.2018 trafen unsere A Junioren in Ebersberg auf die JFG Ebrachtal.

Unsere Elf wirkte von Beginn an unkonzentriert und hatte Probleme, gegen eine sehr defensiv stehende Gästemannschaft, das Spiel zu machen. Es wurden ungewohnt viele Fehlpässe gespielt und man verzettelte sich in Einzelaktionen, statt den Ball und Gegner laufen zu lassen. In der 20. Minute startete Ebrachtal seine erste Angriffsaktion und war damit auch gleich erfolgreich. Ein Sololauf über die linke Angriffsseite, der von uns bis in den Strafraum nur Begleitet wurde, endete in einem Zuspiel zentral vor unser Tor und konnte vom sträflich alleingelassenen Angreifer zum 1:0 verwandelt werden. In der 26. Spielminute verletzte sich Maxi bei einer Abwehraktion so unglücklich an der Hand, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste. Gute Besserung Maxi!

Im Anschluss häuften sich die Fehlpässe und das Spiel wirkte zerfahren.

Es gelang unsere Elf nicht den Gegner entscheidend unter Druck zu setzen und so ging es mit einem Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild, Ebrachtal verteidigt mit Mann und Maus und wir schafften es nicht mit dem Ball bis in den gegnerischen Strafraum zu gelangen. Aus dem Spiel heraus gelang nur sehr wenig. So ist es nicht verwunderlich, dass es zwei Standardsituationen waren, die uns den Sieg einbrachten. Ein direkt verwandelter Freistoß in der 77. Minute sowie ein Kopfball nach einem Freistoß in der 79. Minute waren die spielentscheidenden Situationen. Das Spiel war gedreht.

Kämpfen und niemals aufgeben!!! Diese Devise hat sich mal wieder bewahrheitet.

Letztendlich sind die drei Punkte verdient, da unsere Mannschaft mehr in das Spiel investierte und den Sieg wollte.

Das nächste Spiel bestreitet unsere U19 am Sonntag, den 23.09.2018 um 18:00 Uhr erneut Auswärts beim TuS Holzkirchen. (K.D.)

U19 mit Punktgewinn im ersten Saisonspiel

Am Samstag, den 15.09.2018 war es soweit. Nach einer guten Vorbereitung traten die Männer  um das Trainergespann Alexander Gaier und Stefan Streck, im heimischen Stadion in Heldenstein, zum ersten Kräftemessen in der Bezirksoberliga Obb. an. Gegner war der Aufsteiger vom SC Oberweikertshofen.

Es entwickelte sich von Beginn an ein flottes Spiel, bei dem die Gäste viel Ballbesitz für sich verbuchen konnten. Die heimischen Kicker standen aber gut und verschoben clever, sodass der Gegner den Ballbesitz nicht in Zählbares umwandeln konnte. Die gezwungenermaßen hoch und weit gespielten Bälle wurden alle von unserer Abwehr oder dem Torhüter abgefangen. Unsere U19 konnte durch blitzschnelles Umschalten bei Ballgewinn den Gegner immer wieder in Bedrängnis bringen. Ein solcher mustergültig vorgetragener Konter führte dann auch in der 14. Minute zur 1:0 Führung. In der Folge konnte der sichtlich verunsicherte Gegner ein ums andere Mal in Bedrängnis gebrachte werden, und wusste sich oft nur mit einem Foul zu helfen. Leider gelang es unsere Elf nicht ein weiteres Tor nachzulegen und so ging es mit der knappen Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit begannen die Gäste hochmotiviert und drängten auf den Ausgleich. Dieser gelang ihnen dann auch in der 68. Minute. Bei einem über die rechte Seite gespielten Angriff konnte zunächst die Flanke nicht verhindert werden und der freistehende Stürmer köpfte diese anschließend ungehindert ins Tor.

Im weiteren Verlauf der Partie gab es noch Chancen auf beiden Seiten das Spiel zu entscheiden, wobei die Heimelf die klareren hatte. Am Ende ist die Punkteteilung gerecht.

Weiter geht es in der „Englischen Woche“ mit zwei Auswärtsspielen, am Mittwoch, den 19.09.2018 um 18:30 in Ebersberg gegen die JFG Ebrachtal und am Sonntag, den 23.09.2018 um 18:00 gegen den TuS Holzkirchen. (K.D.)

U19-Junioren bleiben in der BOL

Im Relegationsspiel um den letzten freien Platz in der Bezirksoberliga bezwangen unsere U19 Junioren den Konkurrenten aus Fürstenfeldbruck nach Elfmeterschießen mit 6:4 und dürfen somit auch in der kommenden Spielzeit wieder in der BOL antreten. Das Entscheidungsspiel war an Dramatik nicht zu überbieten und war sicherlich nichts für schwache Nerven. „In diesem Spiel hat sich einfach die ganze Saison widergespiegelt. Elfmeter in der normalen Spielzeit gegen uns - gehalten, dann die verdiente 1:0 Führung. Der Ausgleich in der letzten Spielminute. Torlose Verlängerung und dann die Entscheidung mit dem letzten Elfmeter.

 

Wir sind jetzt einfach nur glücklich und froh den BOL-Klassenerhalt doch noch geschafft zu haben und riesen Kompliment an das ganze Team, dass nach einer bereits vierwöchigen Pause noch so ein Spiel rausgehauen hat.“ so der Assistenztrainer und sportliche Leiter Jürgen Hans.

U19 kämpft weiter

Im Nachholspiel in Traunstein war die U19 von FCBI mal wieder die klar bessere Mannschaft mit mehr Spielanteilen und unzähligen Torchancen. Ein Tor wegen zweifelhaftem Abseits nicht gegeben, Innenpfosten und der Ball trudelt ins Aus dies nur die traurigen Höhepunkte seitens der Panters. Hinzu kamen noch einige fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichter, was uns selbst Traunsteiner Zuschauer bestätigten. Das Tor für Traunstein fiel in einer starken Drangperiode der FCBI mehr als überraschend und so waren die Verantwortlichen aus dem Chiemgau mehr als erleichtert über ihren Heimsieg. Alte Fussballweißheit: „Wenn du hinten drin bist, dann kommt meist auch noch Pech hinzu …“

 

Die Aufgabe beim nächsten Auswärtsspiel in Oberföhring war nun nicht einfacher geworden. Doch die Jungs aus der U19 und mit Verstärkung aus der erfolgreichen U17 lassen sich nicht hängen und nehmen jedes Spiel als eine Bereicherung und Erfahrung an. Ganz nach dem Olli Kahn-Motto: „Weiter – immer weiter“. Zu Beginn der Partie merkte man beiden Mannschaften die Aufregung an und sie begannen sehr verhalten. Keiner wollte einen Fehler machen. Unserer Jungs erarbeiteten sich nach und nach mehr Feldüberlegenheit und bestimmten das Spiel. Oberföhring überraschte nur durch eher zufällige Aktionen auf ihren starken Stürmer. Die Panters hatten nach den glück- und torlosen Wochen nun endlich mit ihrer ungebrochenen Willenskraft den Erfolg auf ihrer Seite und gingen durch ein Stürmertor nach klugem „10er Ball“ in Führung. Noch vor dem Pausentee gelang auch endlich ein Kopfballtor nach einem Freistoß. Mit der mannschaftlichen Geschlossenheit konnte der FCBI den Vorsprung bis kurz vor Schluss halten und die Freude war mit dem 2:1 Sieg kaum zu bändigen. Der Anschlusstreffer war nur ein kleiner Schönheitsfehler und die Mannschaft feierte ihren hochverdienten Auswärtssieg. Ein herzliches Dankeschön an die zahlreichen Fans am heutigen Tag. „Das gibt der Mannschaft und natürlich auch dem Trainerteam sehr viel Rückenwind und Vertrauen, wenn die Eltern und Verantwortlichen am Sonntag nach München zum Auswärtsspiel anreisen.“ So die erleichterten Trainer Gaier und Hans.

Drittes Unentschieden der U19 in Folge

Die U19 der JFG FC Bavaria Isengau trat am letzten Samstag unter optimalen äußeren Bedingungen und auf einem erstklassigen Platz in Aschau gegen U19 aus FFB an.

 

Bereits zu Beginn merkte man die Anspannung beiden Mannschaften an. Keiner wollte heute verlieren. Die Mannschaften tasteten sich ab und es war ein taktisch geprägtes Geduldsspiel ohne große Höhepunkte. Das souveräne Schiri-Gespann hatte mit der sehr fairen Party keinerlei Proble...me. Der FCBI versuchte zwar in der letzten Viertelstunde mehr Torchancen zu erarbeiten und erzielte sogar ein Tor, was allerdings vom Assistenten als Abseits gewertet wurde. So ging die Partie mit einem leistungsgerechten Remis zu Ende.

 

„Sehr positiv war heute die mannschaftliche Geschlossenheit. Die Jungs haben die taktischen Maßnahmen in der Defensive sehr gut umgesetzt. Mit dieser Geschlossenheit werden wir am kommenden Mittwoch in Traunstein ein ebenbürtiger Gegner sein.“ So das Trainergespann Gaier/Hans nach dem Spiel.

Verstärkung des Trainerteams für die U19 und U18

Ab sofort ergänzen die beiden in Waldkraiburg bestens bekannten Trainer Slawa Leibel und  Corneliu Kunst unser FCBI-Trainerteam und werden

versuchen den Klassenerhalt mit unseren U18-Junioren zu schaffen.

Die beiden waren die letzten Jahre beim TSV Ampfing (U15 Junioren) sowie bis vor kurzem beim FC Mühldorf (U17 & U19 Junioren) als Jugendtrainer aktiv.

Herzlich willkommen! Wir freuen uns auf eine lange, gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

Jürgen Hans der bis letztes Wochenende für die U18 als Trainer verantwortlich war, wechselt in das BOL-Team der U19 Junioren und wird hier versuchen

gemeinsam mit dem Chef-Trainer Alexander Gaier das anvisierte Saisonziel „Klassenerhalt“ zu realisieren.

„Habe mich nicht gegen die U18 sondern für die U19 entschieden. Wir wollen uns noch intensiver und fokussierter der Aufgaben der U19 Junioren in der

Bezirksoberliga widmen und dies geht einfach zu zweit besser und effektiver“ so Jürgen Hans.

Rückrundenvorbereitung - A-Junioren

Unsere A-Junioren haben die Vorbereitung auf die Rückrunde am letzten Wochenende mit einem viertägigen Trainingslager unter perfekten Rahmenbedingungen in Umag/Kroatien abgeschlossen. Es konnten jedoch aufgrund beruflicher und schulischer Verpflichtungen leider einige Teammitglieder nicht an dem Trainingslager mit teilnehmen.

 

Auf dem Programm in Umag standen an den drei Trainingstagen insgesamt fünf qualitative Trainingseinheiten auf dem Platz sowie diverse Taktik- und Teamsitzungen. Das Trainerteam sowie die teilnehmenden Spieler haben das Trainingslager, dass zusammen mit einer lokalen Sportagentur organisiert wurde als „überragend und perfekt“ resümiert.

 

Nun will man versuchen das positive Erlebnis und die Stimmung mit in die Rückrunde zunehmen und alles daran setzten mit beiden Mannschaften das Ziel

Klassenerhalt sobald als möglich zu realisieren.

Neuzugänge für unsere U19-Junioren - BOL-Mannschaft

Zur qualitativen Kaderverstärkung sind wir sehr froh das sich die beiden Nachwuchstalente Manuel Glasl (Torhüter vom TSV 1864 Haag) und Denis Draganovic (Defensivspieler vom TSV 1860 Rosenheim)

für einen sofortigen Vereinswechsel zu uns entschieden haben.

Obwohl es sich bei Manu und Denis um Spieler des jungen A-Jugendjahrgang handelt, sind wir uns sicher, dass beide uns extrem dabei helfen werden das Ziel „Klassenerhalt“ in der Bezirksoberliga zur realisieren.

Manu und Denis, noch einmal - Herzlich willkommen bei uns!!

Die ersten Tore im ersten Ligaspiel in der BOL der A-Junioren in der ersten Saison der JFG FC Bavaria Isengau gegen SV Waldeck-Obermenzing München

Die ersten Tore im ersten Ligaspiel in der BOL der A-Junioren in der ersten Saison der JFG FC Bavaria Isengau gegen SV Waldeck-Obermenzing München
Die ersten Tore im ersten Ligaspiel in der BOL der A-Junioren in der ersten Saison der JFG FC Bavaria Isengau gegen SV Waldeck-Obermenzing München
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Norbert Lang