FCBI

FCBI-Cap - Neuer Verkaufsort in Waldkraiburg!

Liebe Spieler, Eltern, Fans,

ihr könnt euch unser cooles Snapback-Cap im FCBI-Design zulegen! Das Cap trägt vorne unser markantes Vereinswappen als Logostick und eine FCBI-Line ziert den Snap. Das hochwertige Cap besteht zu 70% aus Wolle und 30% aus Acryl. Unser Cap hat den klassischen Snapback-Verschluss und passt somit auf jeden Kopf.

Wende dich bezüglich des FCBI-Caps an Jürgen Hans (juergen.hans@netzsch.com).

ODER NEU!

NEUER Verkaufsort in Waldkraiburg bei Mode JUPPE am Stadtplatz hinter dem Rathaus!

LET`S GO PANTHERS!

„Team Building stärkt den Verein und die Mannschaften!“ - Ausflug der Panther-Trainer und Verantwortlichen an den Spitzingsee

Am 16. und 17. März haben 12 Trainer und Verantwortliche des FC Bavaria Isengau bei schönstem Wanderwetter einen Ausflug auf die obere Firstalm am Spitzingsee unternommen. Nach einem ausgiebigen Weißwurstfrühstück direkt am Spitzingsee hat sich die illustre Wandergruppe auf den Marsch zur Hütte begeben, wo nach der Anstrengung bei kulinarischem Hochgenuss der fachliche und überfachliche Austausch im Mittelpunkt stand. „Gemeinschaft bildet sich nur durch gemeinschaftsbildende Maßnahmen“, wie diese Wanderung. Dies wird als Motto für die einzelnen Mannschaften ausgegeben! Ob gemeinsamer Kinobesuch, Kegeln, Wandern oder ein Trainingslager, wie die aktuelle C-Jugend in den letzten Ferien nach Kroatien organisiert hat: „Team Building“ stärkt den Zusammenhalt und das Vereinsleben!

In der Halle TOP - jetzt gilts: "Auf eine erfolgreiche Wiesn-Zeit!"

Kinesiologie-Tape-Kurs für Trainer und Spieler

"Verletzungen gehören zum Sport leider dazu, daher lohnt es sich, Vorsorge zu betreiben oder Sportverletzungen richtig nachzubehandeln.", so Vorstand des FCBI Duxner zu Beginn der Praxisveranstaltung. Der Verein hat einen pofessionellen Physiotherapeut mit Erfahrung bei der Betreuung von Fußballern akquirieren können und so in der Aschauer Sporthalle in einem Praxislehrgang die Hintergründe und Vorteile des Kinesiologie-Tapings nahebringen können. Dominik Anzenberger ging auf die Wirkungsweisen in der Prophylaxe und Nachbehandlung ein. An geeigneten Beispielen wandte er an einigen Spielern typische Behandlungsmuster an und förderte so die Kenntnisse, um selbst bei Bedarf sachgemäß Hand anlegen zu können. "Bei richtiger Handhabe kann man Verletzungen vorbeugen oder den Heilungsprozess beschleunigen.", so Anzenberger. Für ca. 20 Teilnehmer war es ein lohnender Einblick in diesen Bereich. Dominik Anzenberger hat sich über die Anfrage gefreut und wird auch künftig den Spielern und Trainern mit Rat und Tat zur Verfügung stehen.

U17 setzt Wahnsinns-Schlusspunkt auf eine erfolgreiche Hallenlandkreismeisterschaft für den FC Bavaria Isengau!

Nach einem 2. Platz der U13-Panther und einen Sensationsturniersieger mit der U15 machten die U17-Jungs eine erfolgreiche Hallenlandkreismeisterschaft für Bavaria Isengau perfekt. Mit einem positiven, motivierten und engagierten Auftritt beschenkte sich die "Erste" nach einem 1:2 Rückstand im Finale mit einem 4:2 Sieg gegen Buchbach. Komplettiert hat den erfolgreichen Tag die "Zweite" mit einem hervorragenden 3. Platz gegen die Gastgeber im Spiel um Platz 3. Nachdem das vereinsinterne Halbfinale 3:1 an die "Erste" ging, zeigten die Sieger im Finale eine geschlossene Mannschaftsleistung rund um Kapitätn Hnath Paty und dem Trainerteam Thosten Tschesche und Hans Sax. Max Tschesche stellte die "Zweite" nach dem verlorenen Halbfinale positiv ein und forderte Bestleistung, was mit einem 2:1 Sieg gegen die Gastgeber belohnt wurde.

Nach der Hallensaison gilt nung für die Vorbereitung auf die Rückrunde: Motivationsschub in die Rückrunde mitnehmen! Kicken könnt ihr, das habt ihr gezeigt! Jetzt muss die Leistung auf die Wiese kommen! GO PANTHERS!

aus: OVB vom 13. Februar 2019

U15-Junioren holen den Titel bei der Hallenlandkreismeisterschaft 2019

Bei der Hallenlandkreismeisterschaft 2019 der U15-Junioren hat das Team 1 der Panther den Titel geholt! Nach Siegen im Elfmeterschießen gegen Buchbach im Halbfinale und Mühldorf im Finale wurde der hervorragende Teamgeist belohnt. Wir gratulieren auch Team 2, das einen guten 5. Platz erreichte.

Ein sehr guter Start ins Fußballjahr 2019, Jungs! 

aus: OVB vom 1. Februar 2019

U13-I Junioren qualifizieren sich für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft

Unsere U13-Leistungsmannschaft krönte mit der ungeschlagenen und verdienten Qualifikation für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft eine nahezu perfekte Hinrunde der Saison 2018/2019.

 

Nachdem man die Freiluftsaison nur mit einer Niederlage, bei noch zwei ausstehenden Nachholspielen als Tabellendritter abgeschlossen hat, konnte man

die Vor- und Zwischenrunde der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft ungeschlagen bestreiten und sich für die Endrunde am 06.01.2019 in Traunstein

qualifizieren. Dort wurde mit knappen Ergebnissen und einigen Unentschieden ein guter 5. Platz erreicht.

 

„Man muss dem kompletten Leistungskader eine sehr starke erste Halbserie und unglaublichen Fortschritt in nahezu allen Belangen attestieren“, so

der verantwortliche Trainer und U13-Junioren-Koordinator Jürgen Hans.

„Nur die völlig unnötige Heimniederlage am 7.Spieltag nervt leider immer noch etwas. Aber auch solche kleinen Rückschläge gehören einfach dazu, nur entscheidend ist wie man damit umgeht und daraus lernt. Dies ist uns durchaus positiv gelungen und somit können wir uns sehr zuversichtlich auf die zweite Saisonhälfte freuen“.

Junioren-Förder-Gemeinschaft

FC Bavaria Isengau e.V.

 

A - D-Jugendmannschaften der Stammvereine VfL Waldkraiburg, SV Weidenbach und SV Aschau

 

Das Vereinswappen zeigt in den bayerischen Farben Weiß und Blau das Einzugsgebiet der neugegründeten Junioren-Förder-Gemeinschaft (JFG) zwischen Inn und Isen in Form einer stilisierten Flüsse-Spange. Im Zentrum des Wappens steht ein blauer Panther auf weißem Grund. Das Wappentier Oberbayerns springt dem Betrachter aus der Mitte des Isengaus selbstbewusst und angriffslustig entgegen. Der Prankenhieb des Panthers stellt die drei Gründungsvereine dar. Die Zahl 16 im unteren Bereich verweist auf das Gründungsjahr (2016) des Vereins.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Norbert Lang