FCBI

"Trikotpräsentation 2016" mit unseren Partnern

Bereits in der ersten Saison wurden rund 220 Spieler der Junioren-Förder-Gemeinschaft FC Bavaria Isengau und ihre Trainer einheitlich eingekleidet. Möglich machte dies eine 20.000-Euro-Spende von fünf Sponsoren, allen voran die VR-meine Raiffeisenbank.

 

Mit zwölf Mannschaften von der D- bis zur A-Jugend und insgesamt rund 220 Spielern zählt die Junioren-Förder-Gemeinschaft FC Bavaria in dieser Altersstufe zu den größten Fußballvereinen Oberbayerns, so der Sportliche Leiter der JFG, Andreas Marksteiner, bei der offiziellen Präsentation der Trikotsätze im Waldkraiburger Jahnstadion. Der Jugendbereich A - D des VfL Waldkraiburg, SV Weidenbach und SV Aschau hat sich im vergangenen Jahr zu diesem eigenständigen Verein entwickelt. Von der JFG, der ersten im Landkreis, versprechen sie sich, in wenigen Jahren sportlich mit den großen umliegenden Vereinen mithalten und gleichzeitig auch den Breitensport weiter fördern zu können. Beim FC Bavaria Isengau können junge Fußballer auf jedem Niveau aktiv werden.

 

Die große Zahl an Kindern und Jugendlichen, die der JFG beigetreten sind, stellen die Verantwortlichen um Vorstand Thomas Duxner vor eine enorme Herausforderung. Eine organisatorische Aufgabe, etwa im Blick auf Trainer und Übungsleiter für zwölf Mannschaften, und auch eine finanzielle. Um alle Nachwuchskicker im einheitlichen Outfit auflaufen und den Panther, das Wappentier der JFG, auf der Brust tragen zu können, kostet eine Menge Geld.

 

Nur dank der Hilfe von örtlichen Sponsoren ist es möglich, die zwölf Mannschaften mit Heim-, Auswärtstrikots und Aufwärmshirts sowie alle Trainer mit einheitlicher Trainingsbekleidung auszustatten. Am Rande des A-Jugend-Bezirksoberliga-Spiels gegen Tabellenführer Freising, das die Panther knapp mit 2:3 verloren haben, präsentierten die Spieler der einzelnen Alterstufen die Trikots im Beisein der Sponsoren.

 

Allein 10.000 Euro, die Hälfte der gesamten Spendensumme, hat die VR-meine Raiffeisenbank Altötting-Mühldorf zur Verfügung gestellt, die durch den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Reinhard Frauscher und die drei Filialleiter aus Waldkraiburg, Aschau und Heldenstein vertreten war. Mit dieser Spende wurden 14 Trikotsätze für die D- bis B-Jugend-Mannschaften beschafft sowie die Trainer ausgestattet.

 

4.000 Euro hat das Unternehmen The Family project by Stadlhuber Reisen, vertreten durch Matthias Stadlhuber, für die Ausstattung der A-Jugend (bis hin zu Stadionjacken für Ersatzspieler) und eine D-Jugendmannschaft zur Verfügung gestellt.

 

Die Unternehmen prowin international Rohrbacher und Schäftlmaier, vertreten durch Anita Rohrbacher und Claudia Schäftlmaier, haben Trikotsätze für die vier D-Jugend-Mannschaften gesponsort. Die Spende der Firma ODU in Mühldorf fließt in die Ausrüstung der B-Jugend, die Spende der LVM-Versicherungsagentur Anton Wintersteiger in die Ausstattung der D-Jugend des Vereins.

 

"Go Panthers"...

Junioren-Förder-Gemeinschaft

FC Bavaria Isengau e.V.

 

Die neue Fußballkraft in der Region.

 

Das Vereinswappen zeigt in den bayerischen Farben Weiß und Blau das Einzugsgebiet der neugegründeten Junioren-Förder-Gemeinschaft (JFG) zwischen Inn und Isen in Form einer stilisierten Flüsse-Spange. Im Zentrum des Wappens steht ein blauer Panther auf weißem Grund. Das Wappentier Oberbayerns springt dem Betrachter aus der Mitte des Isengaus selbstbewusst und angriffslustig entgegen. Der Prankenhieb des Panthers stellt die drei Gründungsvereine dar. Die Zahl 16 im unteren Bereich verweist auf das Gründungsjahr (2016) der Junioren-Förder-Gemeinschaft.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Norbert Lang